Der Beauceron ist in Frankreich vor allem unter dem Namen "Bas Rouge" bekannt. Seine ursprüngliche Arbeit bestand in der Überwachung der Höfe, der Schafe auf der Weide und im Führen und Verteidigen der Herde.
Der Beauceron wird heute als Wach-, Schutz- und Familienhund sowie als Vollgebrauchshund in allen Hundesportbereichen verwendet.
Auch heute noch wird er für die Hütearbeit eingesetzt. Außerdem stellt er auch im Dienst der Polizei, des Katastrophenschutzes und als Such- und Rettungshund seine Vielfältigkeit unter Beweis.

Der Beauceron ist ein mächtiger, sehr aktiver und bei der Arbeit sehr guter Hund mit außergewöhnlicher Ausdauer, wacher Intelligenz und ausgeprägtem Gehorsam. Kein Hund für faule Menschen!

Treu und sehr seinem Herrn/seiner Herrin verbunden, liebt er alle Familienange-hörigen und vor allem die Kinder. Es ist eine Eigenart der Rasse, dass sie eine ungewöhnlich enge Beziehung zu einer Person entwickeln. Fremden gegenüber ist er reserviert und wachsam. Obwohl sich der Beauceron freundlich verhält, ist er von ihnen nicht zu beeinflussen.
Oft ruhig und unauffällig wirkend, zeigt er doch mitunter sein überschäumendes Temperament, verbunden mit seiner Schnelligkeit und Geschmeidigkeit, die man ihm so nicht zutrauen würde.
Ein besonderes Merkmal ist seine Robustheit, Gesundheit und die Unempfindlichkeit gegen Kälte. Es sind keine rassespezifischen Erbkrankheiten bekannt. Der Beauceron ist im Sozialverhalten zu andren Hunden problemlos, würde aber einer ernsthaften Auseinandersetzung nicht aus dem Weg gehen.

Er ist kein Hund für jedermann, aber in den richtigen Händen bereitet er ein ganzes Hundeleben lang Freude.

Gebellt wird nur, wenn es ihm notwendig erscheint. Der Hund arbeitet gerne mit viel Ausdauer, er braucht eine Beschäftigung. Dessen sollte man sich bei der An-schaffung dieser Rasse bewusst sein. Bei fast allen ist eine gute Veranlagung für Schutz- und Fährtearbeit sichtbar, aber auch im Bereich Breitensport sind sie nicht fehl am Platz.
Dabei ist aber zu berücksichtigen, dass der Beauceron ein spät reifer Hund ist, der sich erst mit 2,5 - 3 Jahren charaktlich gefestigt hat und erwachsen ist.

Konsequent aber liebevoll erzogen und artgerecht gehalten, ist ein Beauceron etwas überaus Wertvolles. Er ist ein Hund, der Ihnen so lange er lebt sein Herz zu Füßen legt.